Café
Kino
Bar

In ihrem Kampf gegen das rückständige Strafvollzugssystem der 1980er-Jahre findet die idealistische Rechtsanwältin Barbara Hug im egoistischen Schweizer Kriminellen Walter Stürm einen unerwarteten Verbündeten. Hug möchte Stürms Popularität für ihr Ziel nutzen, den Strafvollzug zu reformieren. Doch je weniger Walter Stürm sich ihrer Logik beugt, desto mehr verfällt sie der Faszination seines kategorischen Freiheitswillens.